Wer sind wir?
1. Juli 2021

Wer sind wir eigentlich? Was ist es, was uns ausmacht? Wer schreibt uns vor, wie wir zu sein haben? Und was von dem, was wir glauben, wer wir sind, sind wir wirklich? Oder was und wie viel wurde jahrelang in uns hineinprojiziert. Und zwar solange, bis wir selbst glauben so zu sein wie wir an der Oberfläche erscheinen?

Sind wir nicht alle einfach nur ein Produkt der Gesellschaft? Geformt von der Außenwelt? Passend gemacht für die Gemeinschaft in die wir hinein geboren wurden?

Kaum ist man auf der Welt, beginnt die Sozialisierung. Doch nicht eigenständig aus eigenen Erfahrungen heraus. Sozial ist, was vorgegeben wird. Wer nicht „funktioniert“, mit dem stimmt etwas nicht. Anpassung und Therapie statt inneres Sein und natürliche Erfahrung. Es muss alles passen und zur Not eben in Form gebracht werden.

Was wäre die Alternative? In unserer Gesellschaft bleibt da wahrscheinlich nur der Ausstieg und das Leben als Eremit. Fern ab irgendwo allein im Wald, in den Bergen oder auf See.

Doch allein ist der Mensch verloren. Ohne Gesellschaft kann er nur selten auf Dauer wirklich existieren. Emotionale Kälte und Einsamkeit lassen ihn verwildern. Lenken seine Gedanken und Reaktionen in ein anderes Licht. Prioritäten werden verlagert und das soziale Gerüst der Gesellschaft verliert an Bedeutung. Vereinsamung ist vorprogrammiert.

Selbstgewählte Einsamkeit steht nicht in Einklang mit sozialem Miteinander.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.